„Baou“ - Fos sur Mer - reisen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

„Baou“

Exkursionen > Alpilles

Den Überblick behalten…

Vom Rittertum , über Bauxit zum Touristenmagnet…


Am Südhang gelegen, auf einem Felssporn welche die Umgebung mit ca. 200 Meter Höhe überragt, liegt Les Baux . Das Plateau als solches misst ca. 800 im Durchmesser auf 200 Meter in der Höhe. Das Wort bezieht sich auf die Bedeutung „ schroffe Felsformation“ aus dem provenzalischem Wort „Baou“ hervorgehend.

Die Historie des Dorfes läßt sich mittlerweile bis 6000 v. Chr. festlegen, nachdem 1993 Keramikteile ausgegraben wurden, die der Bronzezeit zugeordnet werden konnten. Im Mittelalter herrschte das Fürstenhaus Les Baux über 79 Orte mit einer feudalen Dynastie und der Verwegenheit Ihre Herkunft auf einen der Heiligen Drei Könige, dem guten Baltharsar, in Bezug zu bringen und führte auf Grund dessen den Stern von Betlehem in Ihrem Wappen. Das Rittertum wurde im 12. und 13. Jahrhundert dort bis zu absoluten Exzess ausgelebt. Mit dem Ableben der Prinzessin Alix des Baux im Jahr 1426 ging Les Baux in den Besitz des Grafen von Provence über. 1481 fiel diese Grafschaft wiederrum an Frankreich.

Mit dem Vertrag von Péronne von 1641 wurde Les Baux an die Familie Grimaldi ( Fürstentum Monaco ) übergeben und ging in den Wirren der Französischen Revolution im Jahr 1791 gegen eine finanzielle Entschädigung zurück an Frankreich.  Die Grimaldi tragen den Titel „Comtes des Baux“ bis Heute obgleich der Fels rein staatsrechtlich Frankreich zugeordnet ist.

Mit der Entdeckung eines braun violetten Minerals im Jahr 1822 , welches in der Nähe von Les Baux gefunden wurde, diente der Name des Dorfes auch als Namensgeber, uns allen bekannt als Bauxit.
Diese enthält Aluminiumverbindung mit der durch Elektrolyse reines metallisches Aluminium gewonnen wird. Der Abbau ist aber Aufgrund einer zunehmender globalen Gewinnung und Handels im 20 Jahrhundert eingestellt worden.

Heute lebt Les Baux ( des Provence – Namenszusatz seit 1958 ) überwiegend vom Fremdenverkehr und Kunstgewerbe. Der historische Dorfkern wird so gut wie ausschließlich touristisch genutzt und hat zur Folge das dort gerade noch ca. 30 Personen Ihren Wohnsitz haben. Dieser als solches, mit der Burgruine die der Fläche gemäß eine der größten Frankreichs sein soll, ist aber absolut sehenswert! Les Baux de Provence  ist nicht umsonst als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert.


Die Burg mit Aussicht

Finale...

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü